Aktuelles

Im Herbst 2020 konnte der Kauf des an das Kloster angrenzenden Geländes, das für das „Haus der christlichen Nächstenliebe“ reserviert ist, nach jahrelangen Vorbereitungen getätigt werden. Die Baugenehmigung wurde im Dezember 2021 erteilt.

Ursprünglich war geplant, das Haus in zwei Bauabschnitten zu errichten, was aber von der zuständigen Behörde abgelehnt wurde. So brauchen wir jetzt dringend einige größere Spenden, um die Eigenmittel soweit zu erhöhen, dass die Darlehensaufnahme nicht zu hoch wird.

Doch sind wir zuversichtlich, dass wir nach vielen Jahren der Vorbereitung bald mit dem Bau des lang geplanten Hauses der christlichen Nächstenliebe beginnen können. Angesichts der steigenden Inflation können wir nicht länger warten, auch wenn wir,  wie es im Moment aussieht, vorerst nur einen Teil der geplanten 12 Wohnungen ausbauen können, da uns  schlicht die nötigen Mittel fehlen, selbst wenn wir ein Darlehen aufnehmen. Dass wir aber nun aber soweit gekommen sind, das ist nur möglich geworden, weil viele Menschen über Jahre hinweg dafür gebetet, gearbeitet und gespendet haben. So sei an dieser Stelle zu aller erst dem himmlischen VATER und allen, die er für Sein Werk gewinnen konnte, von ganzem Herzen gedankt! Den Bau, die noch fehlenden Mittel für die Vollendung und alles, was von diesem Haus einmal an Segen ausgehen wird, sei schon jetzt der treuen Fürsorge des Hl. Josef anvertraut.

Haus der christlichen Nächstenliebe

Wir sind überaus dankbar für zwei schöne Benefizkonzerte zugunsten des geplanten Hauses: Am 9. September war das Familien-Ensemble „Kraftquellen“ bei uns zu Gast und begeisterte die Zuhörer in der Wallfahrtskirche mit ihren Beiträgen. Der Erlös betrug 1.450 €!

Am 3. Adventsonntag kam festliche Barockmusik zum Klingen: Agnes Jovic, Orgel, Irene Mennen-Berg, Flöte und Hans-Joachim Berg, Violine spielten überaus virtuos die Vorfreude des Advents in die Herzen der Besucher, die dies mit ihren Spenden von 650 € für das christliche Wohnprojekt honorierten.

Radio Horeb, Interview des Tages vom 13.12.2022 über das Projekt

Stiftung Häuser christlicher Nächstenliebe
Pater Robert-Maria Weinkötz
Bischof-von-Rammung-Straße 2
68753 Waghäusel

Telefon 07254 9288 0
E-Mail: info@kommt-und-seht.com

www.kommt-und-seht.com